Blogthema

Papyrus: Geistertext zum Verfolgen von Handlungsteilen

von Thomas Poppner

Schwächen von Geistertext in Papyrus

Ich bin ja nun ein erklärter Nicht-Fan von Geistertext in Papyrus Autor. Mein Haupt-Kritikpunkt ist, dass ich nicht erkennen kann, ob Leerzeilen in Geistertext eingeschlossen sind.

Es mag sein, dass dies andere Leute weniger stört, weil sie anders arbeiten. Ich versuche, zu jedem Zeitpunkt einen Text in zur Veröffentlichung geeignetem Format zu haben. Ich möchte jederzeit meinen Text an Testleser geben können, ohne dass ich lange herumdesignen muss. Und mir macht es Freude, wenn mein Text beim Schreiben gut aussieht.

Aus diesen Gründen verzichte ich auf Geistertext. Aber heute habe ich ihn einmal verwenden müssen. Darüber möchte ich schreiben.

Geistertext, um ein Objekt im Text zu verfolgen

In meiner Fantasygeschichte gibt es drei magische Brieftauben, die zwischen jeweils zwei Steinen hin- und herfliegen. Und genau bei diesen Tauben habe ich mich verheddert. Welche Taube ist eigentlich gerade wo und zu welchem Zeitpunkt fliegt sie von dort los und ist nun an anderer Stelle? Diese Frage war zu klären.

Klang sehr viel einfacher, als es war. Denn über 200 Buchseiten mussten diese blöden Tiere nun von mir verfolgt werden. Ich entschied mich irgendwann dazu, es über Geistertext zu lösen.

Hier sehen wir einen Textausschnitt der Tumisan-Taube. Das ist der Name einer Kriegerin. Ich habe meinen Geistertext orange anzeigen lassen und hänge nun mit Sternchen jeweils einen Buchstaben als Geistertext an die Tauben an.

Auf diese Weise konnte ich später danach suchen und so deren Handlungsstrang und jeweiligen Aufenthaltsort verfolgen.

Dies ist eine recht unkonventionelle Vorgehensweise, Geistertext zu verwenden. Ich konnte damit nachvollziehen, dass ich zwei Tauben miteinander verwechselt habe.

In meinem Romantext führt eine Gruppe von Menschen auf einem Schiff eine Taube mit. Durch meine Recherche mit Geistertext musste ich feststellen, dass auf diesem Schiff zwei Leute zusammentrafen, die beide jeweils eine Taube mitbrachten. Wie blöd :)

Noch blöder: Nachdem die Tauben ihre Botschaft überbracht hatten, hab ich sie einfach nicht mehr erwähnt. Die nervigen Tiere bleiben aber bei ihrem Zielstein, bis sie wieder losgeschickt werden. Ein Problem, das weder mir noch einem meiner Testleser aufgefallen war.

Ich habe nun zwar noch keine Lösung für mein Problem. Aber ich konnte mit relativ überschaubarem Aufwand für mich einen Überblick herstellen, wo sich welches dieser Tiere gerade befindet.

Zurück zur Newsübersicht

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 7.