Blogthema

Papyrus: Textersetzungen vor Veröffentlichung

von Thomas Poppner

Warum Textersetzungen?

Dein Buch oder dein Text ist endlich fertig. Wahrscheinlich hast du Monate oder sogar Jahre daran gearbeitet und nun geht es an die Veröffentlichung.

Hier findest du einige Textersetzungen, die ich nun vornehmen würde, bevor ich aus meinem Papyrus-Dokument heraus ein PDF erstelle, um es in den Druck zu geben.

Legende (bitte lesen und verstehen!)

Weil Leerzeichen hier auf dem Bildschirm unsichtbar sind, bedeutet ein Unterstrich in den folgenden Ersetzungstabellen immer ein Leerzeichen.

Dies gilt auch für den Code [_] in der Suchen-/Ersetzen-Maske von Papyrus. Dort muss man natürlich [ ] eintragen, mit einem Leerzeichen zwischen den eckigen Klammern.

Schritt Nr 1: Wiederholende Textersetzungen

Die folgenden Ersetzungen muss man (mehrfach) solange durchführen, bis keine Zeichen mehr ersetzt wurden.

Beschreibung Suchen nach Ersetzen durch
Mehrfache Leerzeichen entfernen
In nahezu jedem Text stehen versehentlich mal zwei Leerzeichen, obwohl nur eins hingehört.
__
(2 Leerzeichen)
_
(1 Leerzeichen)

Schritt Nr 2: Falsche Zeichen ersetzen

Es können sich nun einige Fehler eingeschlichen haben, die man relativ einfach ausmerzen kann. Gerade, wenn ich lange an einem Dokument gearbeitet habe, würde ich sicherheitshalber folgende Ersetzungen vornehmen.

Beschreibung Suchen nach Ersetzen durch
Drei Punkte ersetzen durch Ellipse
Bei Textauslassungen verwendet man nicht drei einzelne Punkte, sondern ein eigens dafür geschaffenes Zeichen: die Ellipse.
...
(drei einzelne Punkte)

(das Ellipse-Zeichen)
Halbgeviertstrich als Bindestrich einsetzen
Als Bindestrich verwendet man in Deutschland nicht das Minuszeichen, sondern den Halbgeviertstrich.
_-_
(Leerzeichen + Minuszeichen)
_–_
(Leerzeichen + Halbgeviertstrich)
Sicherheitshalber auch nochmal mit festem Leerzeichen [_]-
(Festes Leerzeichen + Minuszeichen)
[_]–
(Festes Leerzeichen + Halbgeviertstrich)

Schritt Nr. 3: Feste Leerzeichen einsetzen

Der Sinn fester Leerzeichen besteht darin, dass sie zwingend ein Wort mit einem Sonderzeichen zusammenhalten. Auf diese Weise kann das Sonderzeichen (z. B. ein Bindestrich) nicht in die Folgezeile rutschen.

Beschreibung Suchen nach Ersetzen durch
Festes Leerzeichen vor der Ellipse einsetzen
In der Papyrus Suchen-/Ersetzen-Maske fügt der Code [ ] ein festes Leerzeichen ein.
_…
(Leerzeichen + Ellipse)
[_]…
(Festes Leerzeichen + Ellipse)
Leerzeichen vor einem Zeilenumbruch entfernen
Ungewollte Leerzeichen vor einem Zeilenumbruch hat fast jeder in seinem text. Sie führen in seltenen Fällen zu einer ungewollten Leerzeile.
In der Papyrus Suchen-/Ersetzen-Maske sucht und ersetzt der Code [CR] einen Zeilenumbruch.
_[CR]
(Leerzeichen + Zeilenumbruch)
[CR]
(Zeilenumbruch ohne vorstehendes Leerzeichen)
Festes Leerzeichen vor dem Gedankenstrich
Ein festes Leerzeichen führt dazu, dass ein Gedankenstrich nicht am Zeilenbeginn steht. Dies ist keine Rechtschreibregel, aber häufig aus ästhetischen Gründen erwünscht.
_–
(Leerzeichen + Gedankenstrich)
[_]–
(Festes Leerzeichen + Gedankenstrich)

Zurück zur Newsübersicht

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 4.